Square

Stadtteilkoordination Hamm-Norden

Stadtteilkoordination als Funktion

Die Stadtteilkoordination im Hammer Norden bildet eine Schnittstelle zwischen Verwaltungseinheiten, Schulen, freien Trägern sowie Vereinen und Initiativen im Stadtteil. Sie arbeitet vor Ort eng mit dem Stadtteilbüro zusammen und steht als Ansprechpartner im Sozialraum zur Verfügung. Dabei stellt sie je nach Bedarf oder Anfrage Kontakte her, fungiert als „schneller Draht“ zu allen Ämtern in der Stadtverwaltung und entwickelt in Kooperation mit Initiativen, Vereinen, Institutionen bedarfs- und bewohnerorientierte Angebote.

Neben der eigenen Akquise staatlicher Fördermittel unterstützt die Stadtteilkoordination Initiativen und Vereine bei der Suche nach weiteren Fördergebern, wie zum Beispiel Stiftungen oder Unterstützern aus der Wirtschaft.

Ein weiterer wichtiger Arbeitsschwerpunkt ist die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements im Sozialraum. Gemeinsam mit den Stadtteilbüros unterstützt die Stadtteilkoordination daher ehrenamtlich tätige Gruppen im Bezirk, die sich zum Beispiel für die Integration von Migrantinnen und Migranten, für mehr soziale Gerechtigkeit oder für zusätzliche Bildungsangebote einsetzen. Darüber hinaus pflegt sie einen vertrauensvollen Kontakt mit den Vertreterinnen und Vertretern von Politik, ortsansässigen Unternehmen, Institutionen, Vereinen etc.

Zu den Aufgaben gehört die Federführung für das Sozial- und Bewohnerorientiertes Stadtteilentwicklungskonzept Hamm-Norden", insbesondere:

  • Ansprechpartnerin für die Akteure im Sozialraum
  • Abstimmung mit Gesamtkonzept Stadt Hamm
  • Geschäftsführung Präventivkreis
  • Leitung Arbeitskreis
  • Information der kommunalen Verwaltung
  • Einholen kommunaler Entscheidungen
  • Budgetaufstellung und -verwaltung
  • Drittmittel-Akquise
  • Initiierung von Problemlösungsstrategien bei besonderen Defiziten im Stadtteil
  • Krisenmanagement bei besonderen Krisensituationen und Problemen

In dieser Funktion wird die Stadtteilkoordination in städtebaulichen Belangen vom Stadtplanungsamt unterstützt, zum Beispiel durch die Mittelakquise und Mittelverwaltung im Rahmen der städtebaulichen Förderung.

Weitere Anteile von Stadtteilkoordination werden vom Leiter des Stadtteilbüros geleistet:

  • Initiierung und Begleitung von Initiativen und Gruppen im Stadtteil
  • Anlaufstelle für Bewohnerinnen und Bewohner
  • Projektentwicklung und Projektleitung
  • Steuerung und Qualifizierung der Beteiligung von Bewohnerinnen und Bewohnern

Stadtteilkoordination als Prozess

Die Erfahrungen im Hammer Norden haben gezeigt, dass Stadtteilkoordination nicht allein als formale Aufgabe betrachtet werden kann. Sie stellt vielmehr die Gestaltung eines Prozesses der Verbesserung von Lebensqualität dar, der nur kooperativ bewältigt werden kann.
Die Koordinierung der Arbeit geschieht über die Abstimmung aller Entwicklungen und Entscheidungen im Arbeitskreis Hamm-Norden, im Präventivkreis, dem Lenkungsteam Stadtteilarbeit und den politischen Gremien.

Ansprechpartner/in  Claudia Hörnschemeyer Claudia Hörnschemeyer Stadt Hamm, Amt für Soziale Integration Stadtteilkoordinatorin Adresse:
Sorauer Straße 14
59065 Hamm
02381 176740 02381 17106740 hoernschemeyerc@stadt.hamm.de Website
Ansprechpartner/in Christine Chudasch Stadt Hamm, Stadtplanungsamt Adresse:
Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
02381 174146 02381 17104146 chudasch@stadt.hamm.de Website

Die Übersetzung öffnet sich auf der Website translate.google.de. Mit Auswahl der Sprache verlassen Sie diese Website und erkennen die Datenschutz-Bestimmungen von Google Translate an.

Akzeptiert