Unsere Website wird gerade komplett überarbeitet. Anfang 2019 sind wir mit neuen Inhalten zurück und freuen uns auf Ihren Besuch!
Logo HAMM-NORDEN

Jugend für den Stadtteil - Mobilität mit intakten Fahrrädern

Kurzbeschreibung:

Die Erfahrung der Mitarbeiterinnen des Stadtteilbüros und der Jugendarbeit Hamm Norden zeigt, dass Jugendliche das Fahrrad selten bis nie nutzen und nicht als adäquates Transportmittel im Blick haben.

Jugendliche lernen als Kinder wenig, das Rad alltäglich zu nutzen.
Ein weiterer Grund ist die mangelnde Wartung der Räder. Wenn Jugendliche mit dem Rad fahren wollen oder müssen, ist es häufig, so eines vorhanden, kaputt.
Dann fehlen sowohl die Werkzeuge um das Rad zu reparieren als auch das Wissen darum.
Mit diesem Projekt soll diesem Missstand Abhilfe geschaffen werden.
Jugendliche sollen unter Anleitung lernen, wie kleine Reparaturen am Fahrrad auszuführen sind.
Sie sollen befähigt werden, diese selbstständig durchzuführen und dieses Wissen an Kinder aus dem Stadtteil weiter zu geben.

Wenn die Jugendlichen an dieser Schulung teilgenommen haben, können sie ihre Arbeitskraft an den monatlich stattfindenden Werkstatttagen einsetzten. Sie bekommen für jeden Werkstatttag, an dem sie mitarbeiten eine Aufwandsentschädigung, sollten sie an mindestens 5 von den 6 vorgesehenen Werkstatttagen teilnehmen, bekommen sie zusätzlich noch ein Zertifikat zum Projektabschluss.

Das Projekt richtet sich an Jugendliche ohne berufliche Perspektiven. Akquiriert werden die Jugendlichen durch die Mitarbeiterinnen der Jugendarbeit Hamm Norden, die durch ihre aufsuchende und offene Jugendarbeit gute Zugänge zur Zielgruppe haben.

Mit dem Projekt haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sowohl ihr handwerkliches Geschick auszuprobieren und zu erweitern, als auch ihre pädagogischen Fähigkeiten zu erproben. Kindern praktisches Wissen zu vermitteln schult die Geduld und das Einfühlungsvermögen der Jugendlichen und gibt ihnen die Gelegenheit, sich selbst in einer anderen Rolle als üblicherweise in ihrem Leben, nämlich als „Könner“, zu erleben.

Der sorgfältige Umgang mit den Materialien übt den Ordnungssinn und die Verbindlichkeit im Handeln.

Dass aus dieser Erfahrung gewonnene Selbstbewusstsein kann den Jugendlichen helfen, neue Herausforderungen wie eine Schulung, des Angehen eines Schulabschlusses oder eine Ausbildung mit mehr Mut anzugehen. Das Bewusstsein, etwas durchhalten zu können und daraus positive Rückmeldungen zu bekommen kann eine verbesserte Basis für zukünftiges Handeln der Jugendlichen sein.

Die Mitarbeiterinnen des Stadtteilbüros Hamm Norden sorgen für den Informationsfluss über die Werkstatttage in den Stadtteil, besonders an die Grundschulen, bezüglich der Öffnungszeiten der Fahrradwerkstatt und sie begleiten Kinder und Eltern zur Werkstatt. Von den Eltern und Kindern wird für die Hilfestellung und das Material ein Entgelt genommen.

Ansprechpartner:
Manuela Pietrzak, Stadtteilbüro Hamm-Norden 02381-371861
Adnan Ouled-Si-Ahmed, Jugendarbeit Hamm-Norden e.V. 02381-9724890

 Der Abschlussbericht kann als pdf-Datei eingesehen werden.