Logo HAMM-NORDEN
Karlschüler in Aktion

Karlschüler kommen ganz groß raus

Das Projekt fördert durch den Schwerpunkt auf die ästhetische und kulturelle Bildung die  Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz und stärkt darüber hinaus die soziale Integrationsfähigkeit und Mobilität der Schülerinnen und Schüler.

Der Projektunterricht soll für die ganze Schule stattfinden und fächerübergreifend und mobil gestaltet werden.

Gegenstand des Projektunterrichts ist eine wirkliche, für den Erwerb von Erfahrungen geeignete Sachlage, aus der den Schülern ein echtes Problem erwächst, welches in gemeinsamer Anstrengung von Lehrenden und Lernenden und in handelnder Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit zu lösen ist.

Aus der Notwendigkeit,  gemeinsam ein echtes Problem zu lösen, ergibt sich wiederum eine typische Verlaufsstruktur des Projektprozesses, die von der Formulierung des Problems und

  • dem gedanklichen Entwurf möglicher Lösungen
  • über einen Plan zur bestmöglichen Problembearbeitung,
  • der praktischen Erprobung des Plans
  • zur Beurteilung der Problemlösung führt.

Die Abschlussdokumentation kann als pdf-Datei eingesehen werden.