Logo HAMM-NORDEN

Hinter Hamm geht`s weiter

Hochseilgarten in Bielefeld

 

im Rahmen von Plan B – Mobilität
„Hinter Hamm geht’s noch weiter“

 

Projektbeschreibung:

 Zur Akquise von Teilnehmern für das Projekt „Hinter Hamm geht’s noch weiter“ waren wir am 19.7.2010 im Hochseilgarten in Bielefeld. Da dieser Termin in der Ferienzeit lag, haben sich sieben Teilnehmer angemeldet. Sechs Jugendliche sind letztendlich mitgefahren.

 Nach Bielefeld sind wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Da diese Fahrt zunächst für die Aquise von Teilnehmern gedacht war, wurde die Fahrt von mir als Mitarbeiterin der Jugendarbeit Hamm-Norden e.V. organisiert.

 Der Hochseilgarten ist neben der positiven Freizeitgestaltung auch auf die Stärkung der Teamarbeit, der Kommunikation und des Selbstvertrauens ausgelegt. Diese Kriterien haben sich voll erfüllt. Nach anfänglichen großen Schwierigkeiten in der Absprache und Zuverlässigkeit, hatten sich die einzelnen Zweierteams gefunden und absolvierten den Parcours erfolgreich.

 In einem anschließenden Abschlussgespräch wurde das Projekt „Hinter Hamm geht’s noch weiter“ vorgestellt. Die Jugendlichen konnten sich gut vorstellen sich an dem Projekt zu beteiligen, wollten direkt mit der Planung erster Details beginnen und fragten nach, wann das erste Treffen sei. Da jedoch innerhalb der Jugendarbeit ein Personalwechsel stattfindet, konnte dieser Termin noch nicht genannt werden. Wir haben uns die Adressen notiert und werden die Teilnehmer, sobald der Termin für das erste Treffen feststeht, anschreiben und einladen.

Astrid Hammacher

Dipl. Sozialpädagogin
Jugendarbeit Hamm-Norden e.V.

Zwischenstand des Projekts „Hinter Hamm geht´s noch weiter…“

(im Rahmen der Modellfördermittel Mobilität Plan B)

06.04.2011

 

  • Der Kollege Adnan Ouled-Si-Ahmed, der zum 15.02.11 seinen Dienst bei der Jugendarbeit Hamm Norden angetreten hat, ist mit in das Projekt eingestiegen.
  • In der momentanen Phase klären wir die Finanzierung der Eigenbeteiligung der Teilnehmer, die diese sich teilweise durch kleine Jobs selbst verdienen wollen. à Es gab Unstimmigkeiten wegen der Zahlung, deswegen haben wir  den 1. Mai als Stichtag gesetzt (eine weitere Verzögerung ist nicht möglich, weil wir buchen müssen).
  • Im Rahmen der Planungstreffen hat sich gezeigt, dass viel Training im Bereich des Sozialverhaltens der Teilnehmer notwendig ist,  um mit ihnen auf Tour gehen zu können.
  • Zur Team-Bildung und zur schrittweisen Erweiterung des Aktionsradius werden wir mit der Gruppe an zwei Fußballtunieren teilnehmen (Mevlana Cup in Bockum-Hövel und ein Fußballturnier des FB Jugend, Familie, Bildung und Soziales in Menden).
  • Zudem planen wir für Mitte Juni eine erlebnispädagogische 3-Tagesfahrt nach Detmold.
  • Es hat sich inzwischen eine feste Teilnehmergruppe von 12 Jugendlichen zusammengefunden. Hinzu kommen ca. 4 Jugendliche, die sich noch nicht sicher sind, ob sie an dem Projekt teilnehmen wollen / können.
  • Aufgrund des Zeitkontingents der Jugendlichen, finden die Planungstreffen jetzt alle zwei Wochen statt (vorher wöchentlich).
  • Zweierteams, die bestimmte Planungsaufgaben übernommen haben, treffen sich zur Ausarbeitung ihrer Aufgaben separat mit uns.

 

Der Abschlussbericht kann als pdf-Datei eingesehen werden.

Galerie "Hinter Hamm geht´s noch weiter"