Logo HAMM-NORDEN

Weiterbildung für pädagogischer Fachkräfte im Übergang von der Schule zum Beruf in Methoden der systemischen Beratung

Veranstalter

Stadtteilbüro Hamm-Norden

in Kooperation mit

der Elternschule Hamm
verschiedenen Jugendberufshilfeträgern und
diversen Schulen

Förderzeitraum

15.02. bis 30.06.2008

Ziele und Zielgruppe

Die Grundlage erfolgreicher Elternarbeit ist das gemeinsame Gespräch rund um Fragen des Miteinanders, der Entwicklung und des Lernens. Beim Kontakt zwischen Eltern, Lehrerinnen und Lehrern oder Erzieherinnen und Erziehern kommt es immer wieder zu Missverständnissen, die konstruktive Lösungen erschweren oder nicht mehr zulassen.

Pädagoginnen und Pädagogen versuchen mit den zumeist selbst erarbeiteten Kompetenzen, diese Gespräche zu führen, und ihre Gesprächspartnerin bzw. Gesprächspartner zu unterstützen und zu befähigen. Oftmals entsprechen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen dieser Gespräche nicht den idealtypischen Kriterien für Beratung. Der Weg zu einer institutionellen Beratung ist für viele zu weit.

Besonders kompliziert wird es, wenn die Fachkräfte in ihrer Tätigkeit spezielle Entwicklungsprobleme oder Erziehungsauffälligkeiten feststellen, aber nicht darauf vorbereitet sind, wie sie ihre Adressaten darauf ansprechen können.
Die Elternschule Hamm will durch diese Weiterbildung pädagogische Fachkräfte qualifizieren, derartige Gespräche mit Methoden und Techniken der systemischen Beratung zu führen. In den Modulen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Grundlagen der systemischen Beratung in ihrer alltäglichen Praxis anzuwenden.

Mit dieser Weiterbildung sollten Fachkräfte mit Berufserfahrung angesprochen werden, die im Handlungsfeld „Übergang Schule/Beruf“ arbeiten, aber auch Menschen mit geringer Berufserfahrung den Einstieg in die systemische Beratung ermöglichen. Die gelernten Methoden der Beratung lassen sich aber auch in anderen Arbeitsfeldern und mit anderen Zielgruppen anwenden.

Verlauf

In diesem Seminar wurden problematische Gesprächssituationen und deren Ursachen beleuchtet und praxisnahe Lösungsmöglichkeiten vorgestellt. Dabei stand die Frage im Vordergrund, wie Eltern mit Lehrerinnen und Lehrern partnerschaftlich zusammenarbeiten können. Anhand von Fallbeispielen wurden konkrete Erlebnisse in praktischen wie auch theoretischen Arbeitsphasen erarbeitet, die auch auf andere Gesprächssituationen übertragbar sind.

Im Verlauf des Seminars lernten die Fachkräfte Beratungsmethoden sowie Strategien der Auftragsklärung kennen und trainierten diese im Rollenspiel. Dabei konnten sie ihre Beratungskompetenz verbessern und lernten die Beratung als Prozess zu gestalten. Gemeinsam erarbeiteten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Möglichkeiten, wie sie etwa einen Zugang zu schwierigen Gesprächspartnern finden oder heikle Themen wie Verhaltensauffälligkeiten, mangelnde Sauberkeit oder ein problematisches Verhalten der Eltern ansprechen können. Durch Rollenspiele und Übungen lernten sie, mit Widerstand und Ausweichverhalten des Gesprächpartners umzugehen.

Ergebnis

Die 22 teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie Diplompädagoginnen und Diplompädagogen besaßen als Fachkräfte bereits praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen im Handlungsfeld „Übergang Schule/Beruf“.

Engagiert beteiligten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich an der Fortbildung. Die Arbeit der Dozenten ebenso wie die Inhalte der Schulung wurde von allen sehr positiv bewertet. Fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer schätzten die neu gewonnenen Kenntnisse als hilfreich für ihre Tätigkeit ein, wollten inhaltlich auch Vorgesetzte sowie Kolleginnen und Kollegen teilhaben lassen und einzelne Inhalte der Fortbildung in ihre Arbeit integrieren.

Aufgrund der beginnenden Sommerferien konnten die neuen Vernetzungsstrukturen noch nicht vollständig entwickelt werden.

Ansprechpartner(in)
Klaus Köller
Stadtteilbüro Hamm-Norden
Sorauer Straße 14
59065 Hamm

Tel.: 02381/371860
Mail: k.koeller(at)stadtteilbuero-hamm-norden.de
Web: www.hammer-norden.de