Logo HAMM-NORDEN

Förderung von Schlüsselkompetenzen - Jugendtheater des Hammer Nordens

Veranstalter

Förderkreis Bildung und Integration e.V.
Volkshochschule Hamm

Förderzeitraum

1. Dezember 2006 bis 30. Juni 2007

Ziele und Zielgruppe

Dieses Mikroprojekt, in dem sich Schülerinnen und Schüler der Hauptschulklasse der Volkshochschule in ihrer Freizeit eigenständig ein Theaterprojekt erarbeiten und in die Kultur-Aktivitäten des Hammer Nordens einbringen, dient u.a. der Verbesserung des Selbstwertgefühls. Gleichzeitig soll es dazu beitragen, die sprachliche Kompetenz zu erhöhen, die Eigenverantwortung zu stärken und leistungsorientierte Haltung, Teamgeist und Mobilität zu fördern.

Mehr als bei sonst üblichen Bewerbungstrainings erlernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielerisch, sich mit ihren eigenen Fähigkeiten und den Anforderungen im Berufsleben bei den begleitenden (Beratungs-)Gesprächen auseinander zu setzen. So können sie im Spiel ihre beruflichen Integrationschancen verbessern.

Verlauf

Eigenverantwortlich erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler ein Stück nach der Themenvorgabe "Leistung und Beruf", erstellen Texte, bereiteten diese in Drehbüchern auf, legten die Abläufe der Theaterstücke fest und probten ihre Rollen. Parallel dazu recherchierten die Schülerinnen und Schüler die darauf abgestimmte Powerpoint-Präsentation „MüllerMilch“ sowie ein entsprechendes Bühnenbild.

In ihren Schulungen unterstützten externe Partner die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in technischer und theaterpädagogischer Hinsicht und konfrontierten sie mit dem beruflichen Alltag.

Erarbeitet mit Rap-Einlagen abgerundete Sequenzen. Nach der Premiere im Winter wurde das Stück noch einmal beim Stadtteilfest Hamm-Norden gezeigt.

Ergebnis

Durch den hohen Grad an selbständigem Handeln waren Akzeptanz und Einsatzfreude sehr hoch. Das starke Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und das verantwortungsvolle Umsetzen der Aufgabe führten letztendlich zum Erfolg. Der zusätzliche Zeitaufwand erfolgte in der Freizeit der jungen Erwachsenen; selbst Aktivitäten an Wochenenden waren für die erfolgreiche Durchführung kein Problem.
Zwar wollten sich nicht alle Schülerinnen und Schüler auf der Bühne präsentieren, arbeiteten aber trotzdem aktiv an der Umsetzung der Ideen mit. Manche Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, ihr Können in einem selbst erstellten Rap zu zeigen.

Bei der Erarbeitung des Stücks konnten die Schülerinnen und Schüler ihre soziale Kompetenz durch Rücksichtnahme auf andere und Hilfe bei der Umsetzung der Aufgaben zeigen. Die wenigsten der Schülerinnen und Schüler kannten sich vor Beginn des Schuljahres. Die gemeinsame Arbeit mit dem Ziel der späteren Aufführung stärkte das Gruppengefühl und stellte ihre Teamfähigkeit unter Beweis. Das niederschwellige Bewerbungstraining leistete seinen Beitrag dazu, das Selbstvertrauen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu stärken und ihre Kompetenzen zu erkennen.

Nach einer erfolgreichen ersten öffentlichen Präsentation im Dezember 2006 wurde das Stück noch einmal beim Stadtteilfest Hamm-Norden im Juni 2007 gezeigt.

Ansprechpartner(in)
Karl-Heinz Rohde, 1. Vorsitzender
Förderkreis Bildung und Integration e.V.
Fährenbruch 2a
59071 Hamm

Tel.: 02388/800831
Mail: khrohde(at)gmx.de
Web: www.hammer-norden.de