Logo HAMM-NORDEN

Fit für den Berufseinstieg

Veranstalter

Förderkreis Bildung und Integration e.V.

Förderzeitraum

15. Juli bis 31. August 2005

Ziele und Zielgruppe

Im Wettkampf um die begrenzten Lehrstellen sollten die Bewerberinnen und Bewerber ihre Qualitäten nicht nur kennen, sondern auch gezielt hervorheben können. Es zeigt sich immer wieder, dass Jugendliche ohne qualifizierten Hauptschulabschluss nur geringe Chancen beim Bewerbungsverfahren um Ausbildungsplätze haben.

Während andere die Sommerfrische genießen, sollen sich in diesem speziellen Programm junge, sozial benachteiligte Menschen aus dem Hammer Norden, die bereits negative schulische oder berufliche Erfahrungen gemacht haben, neue berufliche Perspektiven schaffen.

Insbesondere den weiblichen Teilnehmern soll ein selbstbewussteres Auftreten vermittelt werden, um sich gegebenenfalls auch in eher männlich bestimmten Berufsfeldern durchzusetzen.

Unter anderen sollen bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen Hemmschwellen im Umgang mit dem Computer abgebaut und das Selbstbewusstsein der weiblichen Teilnehmer gestärkt werden.

Verlauf

Während des vierwöchigen Trainings erhielten die 14 Jugendlichen und jungen Erwachsenen Unterstützung bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche sowie ein intensives Bewerbungstraining mit PC-Schulung. Die Einbeziehung von Führungsverantwortlichen aus Unternehmen des Hammer Nordens verschaffte dem Training realistische Bedingungen. Neben einem Telefonkommunikations-, Sozial- und Kompetenztraining erhielten die Teilnehmer ein Regelwerk für Berufseinsteiger und eine Ersthelferausbildung, um ihre Einstiegschancen für eine Tätigkeit zu erhöhen. Im Videotraining konnten sich die Jugendlichen selbst erleben und erhielten durch konstruktive Reflexionsgespräche in der Gruppe Anregungen für eine bessere Eigenpräsentation.

Ergebnis

Bis zum Ende des Seminars hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vollständige Bewerbungsmappen erstellt und für Ausbildungsstellen im Jahr 2006 versandt. Zudem waren alle in der Lage, die Inhalte der Bewerbungen in Vorstellungsgesprächen vollständig und fehlerfrei darzustellen. Um die erlernte Kompetenz in der Realität zu überprüfen, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer trotz der Urlaubszeit die Gelegenheit zu Vorstellungsgesprächen mit kooperierenden Unternehmen unter realen Bewerbungsbedingungen.

Den viertägigen betrieblichen Notfall-Ersthelferkurs konnten acht Jugendliche bzw. junge Erwachsene mit der bestanden Prüfung erfolgreich abschließen.

Den meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern ohne Hauptschulabschluss wurde klar, dass sie ohne adäquate Schulabschlüsse kaum Chancen für einen qualifizierten Berufseinstieg haben. Entsprechend haben sich diese für den Besuch einer weiterführenden Schule entschieden, um eine bessere Qualifizierung zu erreichen, oder wie im Fall eines weiteren Teilnehmers für die Durchführung eines Berufsgrundbildungsjahres. Ein mehr praktisch orientierter Teilnehmer wurde in ein Praktikum vermittelt.

Durch das Bewerbungstraining sind die meisten zu der Erkenntnis gelangt, dass eine Identifikation mit der Tätigkeit und dem Unternehmen sowie ein entsprechendes Auftreten von entscheidender Bedeutung sind.

Ansprechpartner(in)
Karl-Heinz Rohde, 1. Vorsitzender
Förderkreis Bildung und Integration e.V.
Fährenbruch 2a
59071 Hamm

Tel.: 02388/800831
Mail: khrohde@fkbi.de
Web: www.hammer-norden.de