Logo HAMM-NORDEN

Fortsetzung: Förderung der Existenzgründung im Bereich Entsorgung, Recycling, Autoaufbereitung, Kleinhandel

Veranstalter

Karel Reinhard

Förderzeitraum

1. Juli 2004 bis 30. Juni 2005

Ziele und Zielgruppe

Karel Reinhard ist bereits als Entsorger im Wertstoffbereich (v.a. Metalle) und in der Autoaufbereitung tätig geworden. Das Projekt knüpft an das Vorjahresprojekt an. Die für das erste Jahr aufgestellten Existenzgründungs- und Wirtschaftspläne reichen in diesen Projektzeitraum hinein. Die Überprüfung durch die örtliche Wirtschaftsförderung (Gründerberatung) fiel mit einigen Anregungen positiv aus. Dieser Wirtschaftsplan soll fortgeschrieben werden.
Die Evaluation des ersten Projektabschnittes zeigte, dass Karel Reinhard trotz eines erfolgreichen Starts bei der Existenzgründung noch nicht unabhängig von der Förderung arbeiten kann. Ziel dieses Projektes ist es, die zweite Phase der Existenzgründung durch die anteilige Übernahme von Kosten abzusichern.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Projekt zu vor dem Hintergrund, dass sich durch die Selbständigkeit von Karel Reinhard eine Sintifamilie eine legale und von Transferleistungen unabhängige wirtschaftliche Basis schafft. Damit entsteht sowohl innerfamiliär für die Kinder als auch in der Großgruppe ein positives Beispiel dafür, dass in unserer Gesellschaft Chancen zu eigenständiger wirtschaftlicher Existenz bestehen und sich damit Bildung und Engagement lohnt. Langfristig ist geplant, auch für Sintifrauen eine Berufswegeorientierung anzubieten.

Verlauf

Mit Unterstützung einer Beraterin stellte Karel Reinhard ein Wirtschaftsplan auf.

Er vertiefte seine erfolgreichen Tätigkeiten in den Bereichen Umwelt, Vermittlungen und Handel besonders im überregionalen Bereich.

Ergebnis

Wenn aucheine positive Bewertung durch die Existenzgründungsberatung der Wirtschaftsförderung Hamm aus terminlichen Gründen bisher noch nicht durchgeführt werden konnte, zeigte sich Karel Reinhard mit dem aufgestellten Wirtschaftsplan und den von ihm erreichten Erfolgen zufrieden. Besonders positiv begrüßte die Beraterin, dass Reinhard die betriebswirtschaftliche Arbeitsweise akzeptiert und zunehmend für sich übernimmt.

Aufgrund seiner zunächst überregionalen wirtschaftlichen Aktivitäten ist es Karel Reinhard bisher nur begrenzt gelungen, Aufträge aus dem Stadtteil zu erhalten. Ein aktuelles Angebot des Leiters einer Wohnungsbaugesellschaft bietet dem Existenzgründer die Möglichkeit, seine hiesigen wirtschaftlichen Aktivitäten auszuweiten.

Das Projekt wird von allen Beteiligten als erfolgreich angesehen. Nach wie vor befindet sich der Teilnehmer allerdings in einer prekären Situation, da er jetzt ohne Unterstützung erfolgreich sein muss und das Gewerbe sehr stark von allgemeinen Faktoren wie Schrottpreisschwankungen abhängt. Er wird durch die Akteure im Stadtteil weiter begleitet und unterstützt.

Der viel versprechende Anfang dieser Existenzgründung hatte zur Folge, dass es zu Nachahmerprojekten kam, da die Zielgruppe der Eindruck gewonnen hatte, Geld ohne Gegenleistung zu bekommen und die engmaschige Begleitung sowie das Controlling nicht wahrgenommen wurde.

Ansprechpartner(in)
Karel Reinhard

Tel.: 0172/5362769
Mail: metalle.uvh(at)web.de