Logo HAMM-NORDEN

Qualifizierung von Jugendlichen durch den Bau eines Freilandschachspiels

Veranstalter

AWO Bezirk Westliches Westfalen e.V.
Wolfgang-Glaubitz-Seniorenzentrum

Förderzeitraum

19. April bis 30. Mai 2004

Ziele und Zielgruppe

Seit Jahren trifft sich wöchentlich eine Gruppe von Schachspielerinnen und Schachspielern im Rahmen der Seniorenarbeit Hamm-Norden. Dabei entstand die Idee, gemeinsam mit schachbegeisterten Jugendlichen der benachbarten Karlschule ein Freilandschachspiel im Gartenbereich des Wolfgang-Glaubitz-Zentrums anzulegen. Beim Bau soll das Seniorenzentrum unterstützt werden von Schülerinnen und Schülern der Karlschule, die negative Prognosen für ihre berufliche Entwicklung haben.

Das Spielfeld soll eine Begegnungsstätte für Menschen der unterschiedlichen Generationen aus dem Stadtteil werden. Über das Spiel sollen Alt und Jung Berührungsängste abbauen, um so eine Normalität zu schaffen, in der ein Seniorenzentrum ein Treffpunkt neben anderen im Stadtteil ist und ein intergenerativer Dialog entsteht.

Gleichzeitig haben die Schüler bei der Anlage die Gelegenheit, Einblicke in das Tätigkeitsfeld eines Landschaftsgärtners zu gewinnen, erste praktische Erfahrungen in diesem Bereich zu sammeln und aktiv an der Schaffung eines Objektes beteiligt zu werden.

Verlauf

Unter fachlicher Anleitung eines Landschaftsgärtners bauten acht Schülerinen und Schüler das Feld für ein Freilandschachspiel. Dabei wurden die Jugendlichen in alle Tätigkeiten vom Ausstechen der ersten Rasensoden bis hin zum ersten Aufstellen der Schachfiguren einbezogen und nahmen parallel dazu nicht nur Schachunterricht bei den Seniorinnen und Senioren, sondern auch an Turnieren teil.

Ergebnis

Angespornt vom Spaß am Schachspiel zeigten die Jugendlichen eine hohe Arbeitsmotivation beim gemeinsamen Bauprojekt. Regelmäßig nahmen die wissbegierigen Schülerinnen und Schüler am Unterricht der Seniorinnen und Senioren wie an gemeinsamen Spielen teil. Am Ende traten die Generationen zusammen zu einem Schachturnier an. Aufgrund der großen Zufriedenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Mikroprojekt und ihrer Spielfreude initiierte die städtische Offene Seniorenarbeit Hamm-Norden zusammen mit dem Wolfgang-Glaubitz-Zentrum das Projekt „Senior trifft Jugend am Schachbrett“.

Ansprechpartner(in)
Ludger Moor, Leiter
Wolfang-Glaubitz-Seniorenzentrum
Westberger Weg 44
59065 Hamm

Tel.: 02381/3930
Mail: sz-hamm(at)awo-ww.de
Web: www.awo-ww.de